Der Dorfplatz von Gottlieben

Der Dorfplatz von Gottlieben gehört zu einem der schönsten Dorfplätze der Schweiz.

Daycruiser

Ein wunderschönes, klassisches Motorboot gleitet über das Wasser. Ein solches Oldtimer-Schiff in Holzbauart und vermutlich mit kräftigem Motor begeistert einfach. In schwarz-weiss kommen die Linien und das Design dieses Bootes noch besser zur Geltung.

Gottlieben – einer der schönsten Ecken …

«Das ist eine der schönsten Ecken im Thurgau, wenn nicht die schönste.» Peter Lindt, Wirtschaftsanwalt

Gottlieben Castle

Die ehemalige Wasserburg mit zwei Türmen hat etwas von einem irischen Castle. Daher habe ich für dieses Bild den englischen Namen verwendet. Das Schloss Gottlieben hat eine bewegte Geschichte. Sogar Charles Louis Napoléon Bonaparte, der spätere französische Kaiser Napoleon III., war Besitzer dieses Schlosses. Heute ist über die Besitzer wenig

Boardwalk

Seine Dimensionen hat dem Altnauer Steg den Übernahmen Eiffelturm vom Bodensee eingebracht. Überraschend ist er schon, es gibt einem fast das Gefühl, dass man über diesen „Boardwalk“ auf die andere Seeseite gelangt. Mit einer Länge von 270 Metern ist der Altnauer Steg der längsten Steg am gesamten Bodensee.

Wild Garlic

Bärlauch, auch wilder Knoblauch oder Waldknoblauch genannt, erinnert in Duft und Geschmack stark an den echten Knoblauch. Kein Wunder, gehört er doch zur selben Gattung wie Frühlingszwiebeln und Schnittlauch. Nur rund zwei Wochen im Jahr kann der Bärlauch geerntet werden; denn sobald er zu blühen beginnt, verliert er sein Aroma. 

Schwedenkreuz

Mit der Besetzung der Insel Mainau durch die Schweden im Jahre 1649 verbindet sich die Legende über das so genannte „Schwedenkreuz“. Die Kreuzigungsgruppe soll ursprünglich bei der Schlosskirche gestanden haben und von den Schweden in den See geworfen worden sein. Sie soll dem Abtransport durch die Besatzer in einem Wagen mit zwei vorgespannten

MS Schaffhausen

Die MS Schaffhausen ist das Flaggschiff der Schweizerischen Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein (URh), mit Heimathafen Schaffhausen.

Rebstöcke

Reben auf der Insel Reichenau – Wein vom südlichsten Weinbaugebiet Deutschlands. Der erste Rebstock auf der Insel Reichenau wurde im Jahre 818 gepflanzt.

„Küsten-Nebel“

Für zähen Nebel ist das Bodenseeufer in der dunklen Winterzeit berüchtigt. Ich gehöre allerdings nicht zu jenen, die sofort in die Sonne flüchten. Ich wandere auch einmal gern durch den Nebel, das Licht ist gedämpft und die Welt rundherum so ruhig. Und einer der schönen Momente beginnt, wenn sich die Sonne

Modern Times

Flüsterleise gleitet der von der Sonne angetriebenen Katamaran über das Wasser. Die HELIO ist das grösste Solarschiff auf dem See.

Broken Wooden Piles

Aus dem Niedrigwasser tauchten diese alten Holzpfähle auf.

Lighthouse „Red Sand“

An der Einfahrt zum Konstanzer Damperhafen steht der im Jahre 1842 aus Sandstein erbaute 18 Meter hohe Leuchtturm „Roter Sand“. Bei der Neugestaltung der Hafenanlage im Jahre 1890 wurden die beiden oberen Etagen abgetragen. Auf diesem Unterbau erhielt der Turm die heute noch vorhandene Eisenkonstruktion. Bevor der Leuchtturm „Roter Sand“

Create a website or blog at WordPress.com